KIMONO - DER NEUE TREND-MANTEL AUS ASIEN KIMONO - DER NEUE TREND-MANTEL AUS ASIEN KIMONO - DER NEUE TREND-MANTEL AUS ASIEN

KIMONO - DER NEUE TREND-MANTEL AUS ASIEN

Vor vielen Jahren bekam ich meinen ersten und wunderschönsten Kimono aus Seide geschenkt. 

Er war schwarz, sehr lang, mit weiten fliessenden Ärmeln, wunderschönen Blütenstickereien und fühlte sich einfach nur fantastisch an. Ich habe ihn gefühlt eine halbe Ewigkeit getragen, mehrfach von der Schneiderin meines Vertrauens ausbessern lassen und bin seitdem ein grosser Fan von Kimonos.  

Dass der Kimono nun zum Star der Mode wird, deutete sich bereits seid ein paar Jahren an. Nachdem der auffällige Mantel auf den Runways von Labels wie Dolce & Gabbana, Etro, Gucci & Valentino zu sehen war, hat er uns nun im Sturm erobert und Einzug in unseren Kleiderschrank gehalten. Ich freue mich sehr darüber, ihn nun auch „außer Haus“ tragen zu können. Damit er aber nicht wie ein Morgenmantel aussieht, hier ein paar Tips, die es zu beachten gibt: 

Material Ein Kimono aus Polyester wirkt schnell billig, daher empfehle ich Seide oder einen schönen hochwertigen Baumwollstoff. Die Stoffe haben einen weichen, eleganten Fall und umspielen die Figur. Wussten sie, dass Seide sowohl im Sommer als auch im Winter tragbar ist ? Bei wärmeren Temperaturen kühlt der raffinierte Klimastoff und an kalten Tagen wärmt das Material.  

Statement-Style Die neuen Cardigans lassen sich wunderbar kombinieren und verleihen ihrem Styling mühelos japanische Eleganz.  Da der Kimono ein Hingucker ist, rate ich das restliche Styling etwas dezenter zu halten. 

Für den Alltagslook lässt der Kimono sich lässig zur Jeans im Vintage Look stylen, in Kombination mit einem weißen T-Shirt und Chucks, Flipflops oder Mules ist das Outfit trendig und doch bequem. 

Kimono und Business Als coole Alternative zum Blazer, kombiniere ich einen eleganten, einfarbigen Kimono mit einer Culotte oder einem Pencil-Skirt.  Mit dem Bindegürtel in der Taille gerafft ist der Look seriös und gleichzeitig entspannt.  

Mit dem Kimono zur Dinnerparty Auch hier glänzt der Kimono als schickes, aber lässiges Must-Have Piece.  Für den Abend darf es etwas auffälliger sein. Prächtige Blumenprints oder paradiesische Muster in ausdrucksstarken Farben kommen jetzt zum Einsatz. Dafür halte ich das restliche Styling wieder reduziert und kombiniere mit einem langen, weiten Rock oder einer schmal geschnittenen schwarzen Smoking-Hose. High Heels machen den Look feminin elegant. 

Der Zauber des Kimonos Fliessend, elegant und voller Mythen schmückt er die Frauen seid Jahrhunderten. Der Kimono kam ursprünglich über China nach Japan. Dort fand die Geschichte des Mantels seinen Anfang in der Heian-Zeit, zwischen 795 und 1192. 

Kyoto ist die Hauptstadt des Kimonos. Im weltberühmten Gion Viertel entwickelte sich die Geisha Kultur.  Geishas sind Gesellschafterinnen, die japanische Bräuche formvollendet zelebrieren. Der Kimono ist Teil dieser Tradition, und bei keiner Frau kommt er so prachtvoll zum Ausdruck, wie bei der Geisha. 

Die klassischen Kimonos bestehen aus mehreren Stoffschichten und dem Obi. So nennt man den breiten Gürtel, der am Rücken zu einem Polster gebunden wird . Er ist das kostbarste und prachtvollste Teil dieser Tracht und wertet damit jeden Kimono auf.  Ohne einen Assistenten kann man den klassischen Kimono allerdings nicht anziehen. Der Kimono und der Obi bilden zusammen eine Art Kunstwerk. Der Obi hält den Kimono und wird im Rücken gebunden. Das Wort „binden“ bedeutet im altjapanischen auch Geburt.  Wörter wie Tochter und Sohn entstammen diesem Wort. Es geht also um die Bindung zwischen den Menschen. Kein anderes Gewand lässt sich so leicht an alle Körpergrößen anpassen, daher wird der Kimono auch innerhalb der Familien immer weiter gegeben. Durch seinen geraden Schnitt können ihn verschieden grosse Menschen tragen.  

Unser aktueller Modetrend hat mit dem traditionellen japanischem Kimono nicht mehr soviel gemein. Wir lieben die moderne Interpretation und tragen die figurumschmeichelnden Key Pieces  mit einem augenzwinkerndem Gedenken an das prachtvolle Original. 

Für alle Genießerinnen, die besondere Mode lieben ! Ich wünsche viel Spass beim kombinieren mit unseren schönen Kimonos u.a von G.Kero & Fara. 


Kimono, Manellis, Cardigan, Blazer, Styling, Key Piece, Seide, Silk, 610